Wieviele Tiere sterben sinnlos für medizinischen Aberglauben?

Es gibt dazu keine Statistiken. Für die chinesischen „Potenz- und Heilmittel“ wie Tigerknochen und Nashornhorn werden bedrohte Arten weiter gefährdet. In Südafrika nimmt die Zahl der getöteten Nashörner laufend zu. Letztes Jahr wurden 1’215 gewildert, zwei Drittel davon im Krüger Nationalpark. Und Bärengalle – obwohl synthetisch herstellbar – wird besonders tierquälerisch gewonnen. Schätzungsweise 10’000 Bären leben in Asien noch immer eingesperrt in engen Käfigen mit einer Sonde im Bauch – jahrzehntelang.

Am Dienstag: Darf man von kultivierten Menschen automatisch auch Mitgefühl mit Tieren erwarten?

One thought on “Wieviele Tiere sterben sinnlos für medizinischen Aberglauben?”

  1. Su sagt:

    Es ist kaum zu glauben, was wir Tieren noch alles antun können. Für so einen Blödsinn. Ich schäme mich total als Mensch!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *