Wieder mal der Islam?

Im Januar 2016 verurteilte ein Gericht in Kairo die Schriftstellerin und Journalistin Fatima Naoot wegen Beleidigung der Religion zu drei Jahren Haft. Ihr Vergehen: sie bezeichnete die rituelle Schlachtung von Millionen Schafen zum Opferfest, einem der höchsten islamischen Feiertage, auf Facebook als „das grösste von Menschen begangene Massaker“. Das Berufungsurteil steht noch aus. Ein skandalöser Verstoss gegen die Meinungsfreiheit. Aber kein Grund für Islam-Bashing. Auch bei uns werden täglich Millionen von Tieren getötet. Ganz ohne religiösen Hintergrund.

Nächstes Mal: Gesundes Poulet?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *