Gesundes Poulet?

Wie das Konsumenten-Magazin Saldo berichtet, sind Campylobacter-Bakterien im Pouletfleisch in der Schweiz ein Dauerproblem. Gründe: Massentierhaltung und mangelnde Hygiene in Schweizer Schlachthöfen. Der Durchfallerreger Campylobacter sitzt mindestens in jedem dritten frischen Poulet. Pro Jahr werden 7’000-8’500 Erkrankungen registriert, Tendenz steigend. 15% der Patienten müssen ins Spital eingeliefert werden. Schätzungen gehen allerdings von über 100’000 Erkrankungen aus, denn längst nicht alle gehen bei Durchfall zum Arzt. Eine Verbesserung der Situation ist nicht in Sicht. Schlachthöfe mit Hygieneproblemen können nicht gebüsst werden und mit Bakterien befallenes Pouletfleisch darf weiter verkauft werden.

Nächstes Mal: Über diesen ersten Rang freut sich kein Schwein?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *