Haifischflossensuppe, gibt’s das noch?

Leider ja. Für die asiatische Küche werden jährlich geschätzte 70 Millionen Haie gefangen. Meist werden ihnen die Flossen noch auf den Schiffen bei lebendigem Leib abgeschnitten, bevor die verstümmelten Tiere als Abfall über Bord geworfen werden, wo sie qualvoll sterben. Zudem ist bekannt, dass oft Delfinfleisch an die Angelhaken gehängt wird. Die Organisation Ocean Care schätzt, dass allein in Peru jährlich 15’000 Delfine dafür getötet werden. https://www.oceancare.org/de/projekteundkampagnen/kampagnen/delphinjagdperu/

P.S. Der Schweizer Ständerat lehnte im Juni 2015 ein Importverbot für Haifischflossen ab.

Nächstes Mal: Millionenfacher Kindermord?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *