Gentech: das allerschlimmste für Tiere?

Nicht unbedingt. Ganz ohne Gentechnik haben wir schon monströse Hochleistungsrassen gezüchtet: Die Kälber der Fleischrasse „Weissblaue Belgier“ sind schon im Mutterleib so gross, dass sie meist nur per Kaiserschnitt geboren werden können. Holstein Milchkühe geben im Schnitt etwa 8’000 Kilogramm Milch pro Jahr, Spitzentiere weit über 10’000 Kilogramm. Für die Aufzucht eines Kalbes würden 2’500 Kilogramm genügen. Legehennen produzieren bis zu 300 Eier pro Jahr, dann sind sie ausgelaugt und werden getötet. Mehr Monstrositäten: http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/standard/Zugelassen-aber-nicht-willkommen/story/28544083

Nächstes Mal: Amtlich bewilligte Tierquälerei in deutschen Schlachthöfen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *