Tierquälerei: ein Problem der unteren Gesellschaftsschichten?

Wenn in den Medien über Tierquälerei berichtet wird, stehen oft „Randgruppen“ am Pranger: der überforderte Bauer, der seine Tiere vernachlässigt, die alte Frau, die aus Mitleid zu viele Katzen aufnimmt und der alles über den Kopf wächst. Selten hört man Fragen zum Tierwohl bei den Vergnügungen der oberen Gesellschaftsschichten, beim Polosport, bei Pferderennen oder bei der Grosswildjagd.

Nächstes Mal: Heilige Tierquälerei?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *