Heilige Tierquälerei?

Jetzt rennen sie wieder durch Pamplona. Beim jährlichen Sanfermines Fest werden an acht Tagen je sechs Stiere durch die Gassen der Altstadt getrieben – getrieben von Hunderten von Testosteron getriebenen jungen Männern. Mitleid mit den Verletzten unter ihnen ist nicht angesagt, schliesslich tun sie es freiwillig und werden erst noch professionell verarztet. Ganz im Gegensatz zu den verletzten und letztlich getöteten Stieren, die keine Wahl haben. Was sagt eigentlich die Kirche zu diesem unwürdigen Fest zu Ehren eines Heiligen?

One thought on “Heilige Tierquälerei?”

  1. Maja sagt:

    Soviel ich weiss, hat die Kirche leider noch nie irgendetwas gesagt zum Wohle irgendeines Mitgeschöpfes.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *