Gibt es ein Tier, das die Chinesen nicht essen?

„Chinesen essen den Afrikanern die Esel weg“, lautete kürzlich eine Schlagzeile. Tatsächlich kaufen die Chinesen in grossem Umfang afrikanische Esel zum Verzehr. Im Niger wurden bis im Sommer dieses Jahres bereits 80’000 Esel an internationale Händler verkauft. Letztes Jahr waren es nur 27’000. Der Wert eines Esels stieg von gut 30 auf bis zu 150 Dollars. Und warum das alles? Weil China zu wenig eigene Esel hat, und weil Eselsfleisch in der Küche geschätzt wird. Aber nicht nur dort: Aus gekochter Eselshaut wird eine Gelatine gewonnen, die gegen Schlaflosigkeit, Husten und faltige Haut helfen und die Potenz steigern soll. Gibt es auch irgend ein Mittel gegen dummen Aberglauben?

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/chinesen-essen-den-afrikanern-die-esel-weg/story/11072285

One thought on “Gibt es ein Tier, das die Chinesen nicht essen?”

  1. Su sagt:

    Die sollten wohl langsam daran denken, auch Menschen zu fressen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *